#31: Bahn kaputt

ES21_Tunnelblick-31Bahn kaputt!
In Stuttgart vergräbt die Deutsche Bahn AG Milliarden für einen Rückbau des Bahnverkehrs mit Auswirkungen auf den gesamten deutschen Südwesten – Fahrpreiserhöhungen für alle Bahnnutzer drohen. Gleichzeitig verlottern die Bahnhöfe und in der Fläche werden die Gleise abgebaut. Was läuft da schief? Missmanagement? Fehlplanungen? Nein! Die Sache hat System.

Tunnelblick 31 (Webausgabe)
Tunnelblick 31 (Druckdatei)
Tunnelblick 31 (Audio/mp3)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Weiterlesen

#30: Betrug!

ES21_Tunnelblick_30
B E T R U G

»Wenn Kosten so explodieren wie bei Stuttgart 21 oder anderen Großprojekten, dann kann es dafür nur zwei Gründe geben: Entweder Unfähigkeit der Verantwortlichen oder bewusste Täuschung, also Betrug. Bei Stuttgart 21 riecht es sehr nach Betrug. Die Wahrheit war das erste Opfer von Stuttgart 21.« (Franz Alt, Stuttgart, 23.2.2013)

Tunnelblick 30 (Webausgabe)
Tunnelblick 30 (Druckdatei)
Weiterlesen

Newsletter 02/2013

Verantwortlich!

Liebe LeserInnen des Tunnelblicks,

vor der Großdemo am 23.2.2013 wollen wir in unserem neuen Tunnelblick Nr. 29 die Verantwortlichen nochmals in den Fokus rücken. Diese Personen hätten es in der Hand, Stuttgart 21 zu beenden, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird.

Bei der Landtags- und der Bürgermeisterwahl waren wir “nur” das Zünglein an der Waage – wir, die angeblich so unbedeutenden Gegner dieses Riesenmurks inmitten der Stadt, doch das genügte, um politische Weichen zu stellen. So wird es auch bei der Bundestagswahl sein. Bis dahin wird noch viel Wasser den Nesenbach hinunterfließen und viele weitere Fehlplanungen der Bahn thematisiert werden können.

Stuttgart 21 ist auf der Bundesebene endgültig ankommen. Und dort wird es bleiben – bis zum Herbst. Und Frau Merkel weiß das. Am 5. März wird der Aufsichtsrat der Bahn tagen. Wir dürfen gespannt sein.

Wir bleiben oben – mit Sicherheit!

Ihre Redaktion

#29: Verantwortlich!

ES21_Tunnelblick-29Diese Personen haben es in der Hand, Stuttgart 21 zu beenden, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird. Es ist allerhöchste Zeit!

Angela Merkel, Bundeskanzlerin, will mit Stuttgart 21 die »Zukunftsfähigkeit Deutschlands« beweisen – selbst wenn es ein unsinniges und unwirtschaftliches Großprojekt auf Kosten der Steuerzahler ist.

Peter Ramsauer, Bundesverkehrsminister, hat den Bundestag über den Finanzierungsvertrag zu Stuttgart 21 belogen und zahlreiche Ausnahmegenehmigungen erlassen, die das Projekt erst möglich machen.
Tunnelblick 29 (Webausgabe)
Tunnelblick 29 (Druckdatei)
Weiterlesen

#28: Nichts wie raus!

ES21_Tunnelblick-28»Verträge unkündbar, Ausstiegskosten riesig!« Deshalb müsse Stuttgart 21 trotz Kostenexplosion und gravierender technischer Mängel weitergebaut werden. So lautet das Totschlagargument der Bahn. Und die Aufsichtsräte des Konzerns sowie die S-21-Projektpartner haben bislang mitgespielt. Statt nachzufragen, haben sie den Aussagen des Bahnvorstands unkritisch Glauben geschenkt und sich über Jahre mit bunten Präsentationsfolien abspeisen lassen.
Tunnelblick Nr. 28 (Webausgabe)
Tunnelblick 28 (Druckversion)

Weiterlesen

#27: Endstation

ES21_Tunnelblick-27Die Kosten explodieren, der Kapazitätsbetrug ist aufgeflogen, die bautechnischen Probleme werden immer größer und die Risiken sind unkalkulierbar: Stuttgart 21 ist am Ende. Das Vorhaben hat jede Berechtigung verloren. Und die Bahn steht vor einem Scherbenhaufen, den sie selbst angerichtet hat. Höchste Zeit, das Projekt endlich offiziell zu beenden – zum Wohl der Bahnreisenden und Pendler, der Bewohnerinnen und Bewohner Stuttgarts und aller Steuerzahler.
Tunnelblick 27 (Webausgabe)
Tunnelblick 27 (Druckversion)

Weiterlesen

Sammelband 2012

Sammelband 2012Inhaltsverzeichnis:

* Vorwort
* Donnerstags am Esslinger Bahnhof

Tunnelblick-Ausgaben 1-26

1. „Liebe Freundinnen und Freunde der Aufklärung und der Vernunft“
2. Keine Politik der vertrockneten Erde!
3. Rettet den Schlossgarten und seine Bewohner!
4. MurkS21: die Katastrophenplanungen der Deutschen Bahn
5. Der grüne Sündenfall?
6. Finden Sie die 248 Unterschiede!
7. „Ein Betrug von historischem Ausmaß“
8. Was der Kopfbahnhof wirklich kann
9. Was tun?
10. Weniger Druck = mehr Dreck
11. Polizeireform – ja bitte!
12. Der Preis der Macht
13. Fast alles hat ein Ende …
14. Vorhang auf zum Filderdialüg!
15. Das Filder-Bauernopfer
16. Gefahr im Tunnel
17. Der Bock als Gärtner
18. Ein Park ist ein Park ist ein Baugebiet
19. Stuttgart 21 – einfach RÄTSEL-haft
20. Stuttgart 21 und das Phänomen der Schräge
21. Stuttgart 21 – rutscht wie geschmiert
22. Schwarzer Donnerstag
23. Häuslesbauers Alptraum
24. Im Schatten von Stuttgart 21
25. Tödlicher Rauch
26. Die schöne neue Welt der Volksabstimmung

* Ein Jahr Pleiten, Pech und Pannen

Die Print-Version vom Sammelband 2012 ist vergriffen und wird auch definitiv nicht mehr nachgedruckt, kann aber im PDF-Format heruntergeladen werden.
Sammelband 2012

#26: Die schöne neue Welt der Volksabstimmung

Seit dem 27. November 2011 ist die Erde eine Scheibe. »Demokratisch beschlossen« – Ende der Diskussion. Das Weltbild ist zwar überholt, ja geradezu gefährlich – aber was will man machen? Das Wahlvolk hat doch gesprochen. Dann hat das Volk zu schweigen, die Politiker dürfen kuschen und die Konzerne können wie bisher kassieren. Willkommen in der schönen neuen Welt der Volksabstimmung!
Tunnelblick 26 (Webausgabe)
Tunnelblick 26 (Druckversion)

Weiterlesen

#25 – Tödlicher Rauch

Mitten im Stuttgarter OB-Wahlkampf platzte die Bombe: Das Brandschutzkonzept des geplanten Tiefbahnhofs für Stuttgart 21 ist weder funktions- noch genehmigungsfähig! So steht es in einem Gutachten der Schweizer Firma Gruner, das die Bahn selbst in Auftrag gegeben hat. Darin geht es nicht nur um Feuer und seine mögliche Ausbreitung. Die größte, oft unterschätzte Gefahrenquelle im Brandfall ist die Verrauchung der Fluchtwege. Und die führen im Tiefbahnhof alle nach oben – mitten in den Rauch hinein. Das Gutachten kritisiert deshalb in erster Linie das Entrauchungs- und Fluchtkonzept, denn die Experten wissen: Die meisten Brandopfer sterben nicht in den Flammen, sondern ersticken qualvoll.
Tunnelblick 25 (Webausgabe)
Tunnelblick 25 (Druckausgabe)
Weiterlesen

#24: Im Schatten von Stuttgart 21


Das Obere Filstal – Teil 3 unserer Serie zur Neubaustrecke Wendlingen–Ulm
Wir befinden uns im Jahr 2011 n. Chr. Ganz Wirtemberg ist von Stuttgart?21-Befürwortern besetzt. Ganz Wirtemberg? Nein! Ein von unbeugsamen Schwaben bevölkertes Dorf hört nicht auf, Widerstand zu leisten. In Mühlhausen im Täle stimmte bei der Volksabstimmung eine Mehrheit für den Ausstieg aus dem Projekt Stuttgart 21 – als einzige Gemeinde im Großraum Stuttgart. Wieso ausgerechnet hier?
Tunnelblick 24 (Webausgabe)
Tunnelblick 24 (Printausgabe)
Weiterlesen