Newsletter 02/2013

Verantwortlich!

Liebe LeserInnen des Tunnelblicks,

vor der Großdemo am 23.2.2013 wollen wir in unserem neuen Tunnelblick Nr. 29 die Verantwortlichen nochmals in den Fokus rücken. Diese Personen hätten es in der Hand, Stuttgart 21 zu beenden, bevor noch mehr Schaden angerichtet wird.

Bei der Landtags- und der Bürgermeisterwahl waren wir „nur“ das Zünglein an der Waage – wir, die angeblich so unbedeutenden Gegner dieses Riesenmurks inmitten der Stadt, doch das genügte, um politische Weichen zu stellen. So wird es auch bei der Bundestagswahl sein. Bis dahin wird noch viel Wasser den Nesenbach hinunterfließen und viele weitere Fehlplanungen der Bahn thematisiert werden können.

Stuttgart 21 ist auf der Bundesebene endgültig ankommen. Und dort wird es bleiben – bis zum Herbst. Und Frau Merkel weiß das. Am 5. März wird der Aufsichtsrat der Bahn tagen. Wir dürfen gespannt sein.

Wir bleiben oben – mit Sicherheit!

Ihre Redaktion

Newsletter 9/2012

Tunnelblick 20 »Stuttgart 21 und das Phänomen der Schräge« ist kurz nach den Sommerferien erschienen – und bis auf Restbestände vergriffen. Restbestände sind auch noch vom Rätseltunnelblick Nr. 19 und von der Nr. 18 »Ein Park ist ein Park ist ein Baugebiet« übrig. Die besonders gefragte Nr. 16 »Gefahr im Tunnel« lassen wir jetzt schon zum zweiten Mal nachdrucken.
Da wir inzwischen von jeder Nummer mindestens 10000 Stück auflegen, zahlreiche TBs jedoch auch schon 25000fach verteilt wurde, nähern wir uns inzwischen einer Gesamtauflage von fast 300000 Flyern – und wenn wir so weitermachen, kriegen wir vor Weihnachten noch die halbe Million voll.
Weiterlesen