#61: Tunnelsicherheit: besser schwedisch!

ES21_Tunnelblick-61_CoverBahnverkehr im Tunnel ist brandgefährlich. Das zeigt nicht zuletzt das METRO-Projekt. Von 2009 bis 2012 führten neun schwedische Organisationen und Universitäten zahlreiche wissenschaftliche Studien sowie Brand- und Explosionsversuche durch. Ihr Ziel: die Sicherheit unterirdischer Bahnsysteme zu verbessern.

Man sollte annehmen, dass ein »Jahrhundertprojekt« wie Stuttgart 21 diese Erkenntnisse berücksichtigt und in Sachen Sicherheit neue Maßstäbe setzt. Doch das Brandschutzkonzept der Bahn ist bislang nicht genehmigt, weil es nicht einmal die Mindestanforderungen erfüllt.
Die schwäbischen Planer täten also gut daran, die Erkenntnisse der Schweden zu berücksichtigen. Dann kämen sie kaum um die Einsicht herum, dass ein bisschen Optimierung hier und da das Grundproblem nicht löst.

Wer es mit der Sicherheit der Reisenden und der Bahn-Mitarbeitenden wirklich ernst nimmt, müsste bei konsequenter Berücksichtigung der Risiken im Falle eines Brandes auf Tunnel möglichst verzichten.

Tunnelblick 61 (Webausgabe)
Tunnelblick 61 (Druckdatei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*